SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Wärme, Energie, Wasser

Ein großer Anteil der CO2-Emissionen wird durch den energetischen Zustand der Gebäude, aber auch durch das individuelle Nutzungsverhalten bei Strom, Wasser und Heizenergie verursacht.

In einigen Bereichen, beispielsweise der Gebäudedämmung, können durch technische Lösungen Energie bzw. CO2-Emissionen eingespart werden. Auch der Bezug von zertifiziertem Ökostrom verbessert die CO2-Bilanz und wirkt sich positiv auf die Umwelt aus. Die Optimierung des gesamten Energieverbrauchs ist jedoch nur mithilfe aller Beteiligten möglich. Jede*r kann durch eigenes Verhalten einen Beitrag leisten, beispielsweise durch das sinnvolle Beheizen von Räumen oder das Abschalten elektrischer Geräte.

Auch der Wasserverbrauch beeinflusst die CO2-Bilanz, etwa durch die Aufbereitung in den Kläranlagen oder die Erhitzung von Brauchwasser. 

 

 

Maßnahmen

• Umstellung auf LEDLampen im Innen- und/ oder Außenbereich

 

• Nutzung zertifizierten Ökostroms aus 100 Pro zent erneuerbaren Energien mit dem Label „Ok-Power“ oder „Grüner Strom“

 

• Bezug von Biogas mit dem Label „Grünes Gas“ oder Kompensation des Gasbezugs über die Klima-Kollekte (www.klima-kollekte.de)

 

• Umsetzung von Effizienzmaßnahmen im Heizungssystem, z. B. elektronische Temperatursteuerung oder hydraulischer Abgleich

 

• Durchführung eines Energiecontrollings

 

• Produktion von regenerativem Strom (z. B. Solarstrom)

 

• Erhitzen von Brauchwasser durch Solarenergie

 

• Umsetzung wassersparender Maßnahmen, z. B. Verwendung von Regenwasser für die Toilettenspülung oder Einsatz von Durchflussmengenbegrenzern