SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Vom Tacker bis hin zu Möbeln

Bildquelle: Infostelle Klimagerechtigkeit

In jedem Büro wird eine Vielzahl von Produkten benötigt – vom Tacker über Papier bis hin zu Möbeln. Für die Herstellung der verschiedenen Materialien werden unnötig endliche Rohstoffe verschwendet und Lebensräume in den Ländern des Globalen Südens zerstört. Nicht nur die Produktion und der Transport können umweltschädlich sein, auch die Nutzung bzw. Entsorgung entscheiden über die Umweltbilanz eines Produktes. Beispielsweise hat die Herstellung von Recyclingpapier einen geringeren Wasser- und Energiebedarf als Frischfaserpapier und trägt so zum Schutz der Wälder bei. Denn während für Frischfaserpapier immer wieder neues Holz benötigt wird (ca. 2,2 kg Holz für 1 kg Papier), wird bei Recyclingpapier größtenteils Altpapier verwendet (ca. 1,2 kg Altpapier für 1 kg Recyclingpapier).

Nicht nur der hohe Verbrauch an Ressourcen stellt ein Problem dar, auch der Einsatz von verschiedenen chemischen Stoffen schadet der Umwelt und der Gesundheit. So werden beispielsweise bei der Herstellung von Frischfaserpapier chlorhaltige Chemikalien zum Bleichen des Papiers eingesetzt.

 

 

Kriterien
I. Die Kirchengemeinde verwendet für ihre Kopier- und Druckerzeugnisse         Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen Blauer Engel. Es wird standardmäßig doppelseitig gedruckt und unnötige Ausdrucke werden vermieden.
II. Mitarbeiter*innen bzw. Ehrenamtliche nehmen jährlich an einer Fortbildung zum Thema „ÖkoFaire Gemeinde“ teil.
III. Neue Büromöbel sind aus Holz und nach dem FSC®-Standard zertifiziert.
IV. Bei allgemeinem Bürobedarf (z. B.: Stifte, Klebstoffe, Mappen, Ordner) werden umweltfreundliche Alternativen benutzt und auf Recyclingfähigkeit geachtet.